Lehrgang Junior Coach im Fußball

Wieviel Hecking steckt in Dir? Dieser Frage gingen vom 16. bis 19. Oktober 16 Schülerinnen und Schüler nach. Im Lehrgang vom Niedersächsischen Fußballverband wurden sie unter der Leitung von Bernhard Lampe zu sogenannten „Junior Coaches“ ausgebildet. Hier lernten sie innerhalb von vier Tagen die Planung von Übungseinheiten, korrekte situative Ansprachen und vieles mehr. „Die theoretische Aufbereitung des Lehrgangs ist beachtlich“, findet Herr Munk, der Organisator der IGS Fürstenau, „denn die Teilnehmer haben unter anderem alle eine Mappe mit verschiedenen Übungen und den Inhalten des Lehrgangs erhalten.“ Auch die Praxis kam nicht zu kurz, so dass die Teilnehmer selbst aktiv die eigens angeleiteten Übungen erprobten. „Ziel des Lehrgangs ist es, den interessierten Schülern möglichst viel Werkzeug für erfolgreiches Coaching im Fußball an die Hand zu geben“, so Lampe.

Am Donnerstag führten sie Übungsstunden mit einer Fußball-AG durch, am Freitag mit einer 3. Klasse der Grundschule Fürstenau. Eine besondere Herausforderung war es für die Junior Coaches, sich auf die unterschiedlichen Lerngruppen einzustellen. Die Teilnehmer waren Schülerinnen und Schüler der IGS Fürstenau, des Gymnasiums Leoninum Handrup, des Gymnasiums und der von-Ravensberg-Schule Bersenbrück sowie der Helmut-Schmidt-Schule Bremen-Tenever.

Gesprächskreis während des Lehrgangs „Junior Coach“