Adrian Kroll

Schülerinnen und Schüler des Physik-Leistungskurses justieren das Mach-Zehnder-Interferometer aus

von Frauke Brockhage

Am Montag, den 28.01.2018, warteten 1896 LEGO®-Steine darauf, von dem Physik-Leistungskurs des 13. Jahrgangs zu einem spannenden Experiment der Quantenoptik zusammengebaut zu werden – dem Mach-Zehnder-Interferometer (siehe Foto).

Bereits Mitte Januar besuchten Schülerinnen und Schüler der Begabtenförderung das Projekt myphotonics an der Universität Osnabrück, um ein Experiment aus der Optik mit LEGO® aufzubauen und durchzuführen – und sich nebenbei mit der Forschung und dem Leben an der Universität vertraut zu machen. Nach diesem Startschuss wurde die Kooperation zwischen Schule und Universität durch den Besuch von Frauke Brockhage, Mitarbeiterin von myphotonics, an der IGS Fürstenau weiter ausgebaut.

Thema der etwas anderen Unterrichtsstunde war das „Welcher-Weg-Experiment“ am Mach-Zehnder-Interferometer. Das Besondere: Mit Hilfe eines Bausatzes aus LEGO®-Bausteinen, welcher von myphotonics entwickelt wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler dieses Experiment selbst aufbauen, durchführen und so Physik live erleben. Gleichzeitig ergab sich für die Schülerinnen und Schüler die einmalige Gelegenheit, das Buch „1.000 Laser-Hacks für Maker: Interferometer zum Selberbauen“ bereits vor der Veröffentlichung zu testen und dem Projekt wichtiges Feedback zu geben. So kann die Kooperation wahrhaftig als Win-win-Situation betitelt werden.

1. April 2019

Quantenoptik mit LEGO®: myphotonics an der IGS Fürstenau

Bereits Mitte Januar besuchten Schülerinnen und Schüler der Begabtenförderung das Projekt myphotonics an der Universität Osnabrück, um ein Experiment aus der Optik mit LEGO® aufzubauen und durchzuführen - und sich nebenbei mit der Forschung und dem Leben an der Universität vertraut zu machen. Nach diesem Startschuss wurde die Kooperation zwischen Schule und Universität durch den Besuch der IGS Fürstenau von Frauke Brockhage, Mitarbeiterin von myphotonics, weiter ausgebaut.
1. April 2019

„Ultrakurzzeitphysik“ – Begabtenförderung Physik/Mathematik an der IGS Fürstenau

Am 17.01.2019 machten wir, Sunita Brinkmann, Samantha Gierke, Annalena Hartmann, Rebecca Löffler, Hanna Milius, Michael Röwer, Hanna Schuir, Jan Sparenberg, die acht Schülerinnen und Schüler der Begabtenförderung Physik/Mathematik Oberstufe, uns auf den Weg zur Universität Osnabrück.Dort erwartete uns ein spannender Tag in der Arbeitsgruppe „Ultrakurzzeitphysik“ des Fachbereiches Physik.
13. September 2017

Begabtenförderung für Physik und Mathematik an der IGS Fürstenau