Allgemein

fussballturnier_ggur00.jpg

Gegen Gewalt und Rassismus – Spielend Toleranz üben –

Unter dieser aktuellen Themenstellung veranstaltete der Ganztags- und Sportbereich unserer Schule ein Fußballturnier, zu dem Schulmannschaften aus der Umgebung eingeladen waren.

Die Haupt und Realschulen aus Berge und Ankum, die IGS Lingen und das Schulzentrum aus Oyten waren der Einladung gerne gefolgt. Insbesondere das Oytener Team, mit Detlev Lehmann unserem ehemaligen Sozialpädagogen als Betreuer, wurde in der vollbesetzten IGS Halle lautstark begrüßt.
Insgesamt nahmen 6 Jungen und 3 Mädchenmannschaften der Jahrgänge 9 und 10 an dem Turnier teil.
In seiner Begrüßung betonte der Organisator Herr Jürgen Puttnins, dass es sich bei dieser Veranstaltung mehr als nur um einen rein sportlichen Wettkampf handelt.
Das Fürstenauer Turnier geht auf eine Initiative von Hannover 96, seinem Fanclub, der Polizeidirektion Hannover und der Gesamtschule Aurich zurück. Alle an einem solchen Turnier teilnehmenden Mannschaften, verpflichten sich anschließend selber ein solches auszurichten.
Im Vorfeld des heutigen Turniers sind an der IGS Themen wie „Gewalt im Sport und anderen Lebensbereichen“, „Fairness“ und „Toleranz“ im Unterricht thematisiert worden.
fussballturnier_ggur01.jpgEinige Ergebnisse ihrer Arbeit brachten Schüler der Klassen 5-7 in Form von riesigen Plakaten gleich mit in die Turnhalle. Sie hatten sich an einem Bannerwettbewerb mit dem Thema beschäftigt und ihre Ideen künstlerisch umgesetzt. Gespannt warteten sie auf ihre Platzierung, die am Ende der Veranstaltung bekanntgegeben wurde. Schließlich steht mit der Finanzierung einer Tagesfahrt nach Osnabrück und der Aussicht ein Training des VfL Osnabrück mitzuerleben ein attraktiver Preis in Aussicht.

 

fussballturnier_ggur06.jpgEine Schülergruppe von Frau Barbara Heue aus der Oberstufe und dem 7. Jahrgang stimmte die Anwesenden mit ganz persönlichen negativen Erlebnissen der Vortragenden auf das Thema ein. Fazit der Gruppe: Lasst uns gemeinsam etwas für Fair play im Sport und im Leben unternehmen. Die Zuschauer wurden aufgefordert, im Verlauf des Turniers mit einen farbigen Handabdruck den auf ihrem Plakat zum Ausdruck kommenden Fairplaygedanken symbolisch zu unterstützen.

 

fussballturnier_ggur03.jpgViel Aufmerksamkeit erregte unser Schulleiter Herr Wieziolkowski mit einem Mohrenkopfenxperiment: Ein aufgerufener Schüler sollte mit verbundenen Augen vom Geschmack auf die Farbe der Süßigkeiten schließen. Diese Zuordnung von inneren Werten auf das äußere Erscheinungsbild gelang nicht eindeutig. Die Übertragung des Experimentes auf die Beurteilung von Menschen lässt nur die Folgerung zu, dass Hautfarbe, Herkunft oder Nationalität uns nicht zu vorschnellen Urteilen oder Vorurteilen verleiten darf.
Die Bedeutung der Veranstaltung wurde durch die Anwesenheit des Vorsitzenden der Spielvereinigung Fürstenau, Herrn Neumann, dem Samtgemeindebürgermeister Herrn Selter und dem Bürgermeister der Stadt Fürstenau, Herrn Gans gesteigert.

 

fussballturnier_ggur02.jpgHerr Neumann betonte, dass die heutige Veranstaltung sich einordnet in das seit einigen Jahren von der Spielvereinigung  verfolgte Projekt „Integration durch Sport“. Für das fairste Team des Turniers stellte er als Preis einen Satz T- Shirts zur Verfügung.

 

fussballturnier_ggur04.jpgBeide Bürgermeister stellten in ihren Grußworten die Bedeutung des Themas für den Sport und die Gesellschaft heraus. Abschließend zog Herr Gans eine rote Karte hervor und kommentierte: „ Gegen Gewalt und gegen Rassismus“. Er ließ es sich nicht nehmen, das Eröffnungsspiel als Schiedsrichter souverän zu leiten.

 

fussballturnier_ggur05.jpgParallel zum Fußballturnier konnten sich alle Schülerinnen und Schüler am Torwandschießen in der oberen Turnhalle beteiligen. Die Resonanz war riesig. Immerhin hatte der VfL Osnabrück für sein letztes Hinrundenheimspiel gegen 1860 München 3 mal 2 Eintrittskarten zur Verfügung gestellt.

 

fussballturnier_ggur07.jpgDer Verlauf des Turniers übertraf alle Erwartungen. Es wurde nicht nur toller Sport geboten, sondern alle Spiele verliefen, obwohl ehrgeizig gekämpft wurde, äußerst fair ab. Ganz besonders die drei Mädchenteams beeindruckten durch gekonnte Spielzüge und großen Einsatz.
Im Rahmenprogramm beeindruckte eine Diabologruppe des Schulzirkus Fantasia mit gekonnten Tricks. Die Salti und mutigen Sprünge der Flugakrobaten ließen die Zuschauer den Atem anhalten.
Bilanz von allen Beteiligten am Ende des Tages:“Eine gelungene Veranstaltung!“. Alle auswärtigen Mannschaften waren von dem Tag so angetan, dass sie spontan ihrerseits die Organisation eines weiteren Turniers in Aussicht stellten.

 

 ¤  ¤  ¤

 

Die Ergebnisse

 

Fußballturnier:
Mädchenfussballturnier_ggur10.jpg
1. HRS Ankum
2. IGS Fürstenau II
3. IGS Fürstenau I

 

Jungenfussballturnier_ggur11.jpg
1. HRS Ankum
2. SZ Oyten
3. IGS Fürstenau I
4. HRS Berge
5. IGS Lingen
6. IGS Fürstenau II

 

Fairste Turniermannschaft:fussballturnier_ggur08.jpg
1. Mädchenmannschaft der IGS Fürstenau II
Preis: Je ein T Shirt mit dem Thema „Integration durch Sport“

 

Torwandschießen:fussballturnier_ggur09.jpg
1. Florian Strothmann 7.3 (3 Treffer)
2. Florian Melms 7.2 (2 Treffer)
3. Felix Ruwe 8.1 ausgelost unter allen Teilnehmern mit einem Treffer
Je 2 Eintrittskarten zum Heimspiel des VfL Osnabrück gegen 1860 München – Gesponsert vom VfL Osnabrück

 

Bannerwettbewerb:

1. Klasse 7.4 (Thematische Darstellung Hand in Hand gegen Rassismus)
Preis: Klassentagesfahrt nach Osnabrück

 

 ¤  ¤  ¤

 

Bersenbrücker Kreisblatt vom 24. 11. 2007, Seite 24Das Bersenbrücker Kreisblatt berichtete in seiner Ausgabe vom 24. Nov. 2007 auf der Seite 24 von diesem Turnier.

 

26. November 2007

Mehr als nur ein Fußballturnier

Gegen Gewalt und Rassismus – Spielend Toleranz üben – Unter dieser aktuellen Themenstellung veranstaltete der Ganztags- und Sportbereich unserer Schule ein Fußballturnier, zu dem Schulmannschaften aus der Umgebung eingeladen waren.
14. November 2007

Die Schulleitung ist wieder komplett!

Die Freude über diese Tatsache wurde von vielen Personen während der Feier zum Ausdruck gebracht. Seit August – passend zum Start in das neue Schuljahr – verstärken Gerald Wieziolkowski und Josef Thale die Arbeit der Schulleitung. Am 9. Nov.2007 wurden sie im Rahmen einer Schulfeier auch offiziell in ihre neuen […]
7. November 2007

Neue Spielgeräte für das Außengelände

Am ersten Tag nach den Herbstferien wurde die neue Spielgerätelandschaft durch den Vorsitzenden des Förderkreises der IGS Herrn Fritze der Schule und damit der Schülerschaft übergeben.
30. Oktober 2007

Spannung lag in der Luft,

als der Autor Jürgen Banscherus aus seinen Büchern vorlas.   Alle Schüler des 6. Jahrgangs kamen in den Genuss, in einer Art Lese-Marathon dem mehrfach ausgezeichneten und bekannten Kinder- und Jugendbuchautoren Jürgen Banscherus zuzuhören. In drei Lesungen für je zwei Klassen stellte der Schriftsteller seine Bücher vor.  
21. Oktober 2007

Projekte für das Leben

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien – vom 15.10. bis 19.10.2007 – fand für die Schüler und Schülerinnen der 11. Klassen eine Projektwoche zum Thema "Berufsorientierung" statt. Die Schüler und Schülerinnen konnten aus einem umfangreichen und verschiedenartigen Themenangebot auswählen.