11. Jahrgang

Teilnahme an der Biologie-Olympiade erfolgreich

In diesem Jahr haben mit Michelle Hacker und Hanna Milius zwei Schülerinnen der IGS Fürstenau sehr erfolgreich an der 29. Internationalen Biologie-Olympiade (IBO) teilgenommen. In den ersten beiden Ausscheidungsrunden gehörten sie zu den besten 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Deutschlands und qualifizierten sich damit für die dritte Runde, die eine Woche lang am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel stattfand.

Leider musste Hanna aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig die Teilnahme absagen, so dass Michelle alleine nach Kiel fuhr. Die Woche bestand aus Vorträgen, Klausuren und dem Besuch der Firma Eppendorf.
Nach der Anreise am Sonntagabend war erst einmal Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen sowohl der Teilnehmer als auch der Betreuer.
Der Montag begann dann bereits mit Vorbereitungen auf die praktische Klausur: Sowohl vormittags als auch nachmittags gab es Kurse, die Grundlagen des praktischen Arbeitens in den Bereichen Botanik, Physiologie und Zoologie vermitteln sollten. Nach dem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge gab es noch weitere Vorträge zur Vorbereitung auf die theoretische Klausur.
Am nächsten Morgen stand dann die vierstündige praktische Klausur an, in welcher das Wissen der Teilnehmer auf vielfältige Weise getestet wurde. Im Bereich Botanik mussten Pflanzenpräparate angefertigt und die Faserstrukturen sowie die chemischen Vorgänge erkannt und beschrieben werden. Im Bereich Physiologie mussten mehrere Versuche durchgeführt werden, beispielsweise zum Thema Enzymkinetik, und im Bereich Zoologie mussten Tierarten erkannt sowie ihr Körperaufbau und einige Funktionen benannt und erklärt werden. Nach dem Mittagessen in der Unimensa ging es dann weiter mit Vorträgen.
Der Mittwoch begann mit der theoretischen Klausur, in welcher Fragen aus allen Bereichen der Biologie gestellt wurden. Danach ging es entspannt weiter mit einem Besuch im Planetarium Mediendom und dem nachfolgenden Besuch einer Sternwarte am Abend.
Am Donnerstagmorgen folgte die Busfahrt nach Hamburg zur Firma Eppendorf, wo noch einige Workshops auf dem Programm standen, bevor dann Zeit zur freien Verfügung war. Freitags endete die Woche morgens mit der Feierstunde und Vergabe der Urkunden. Michelle erreichte den 43. Platz.
Insgesamt war es eine schöne Woche mit interessantem Programm, welche Schülerinnen und Schüler mit ähnlichen Interessen zusammen brachte und einige Freundschaften schuf, trotz oder gerade wegen der anspruchsvollen Aufgaben.

gez. Michelle Hacker

Fotos: IPN

26. Juni 2018

IGS-Schülerinnen erfolgreich in der Biologie-Olympiade

1. März 2018

Bundestagsabgeordneter Matthias Seestern-Pauly zu Gast in der IGS Fürstenau

22. Januar 2018

IGS-Oberstufenschüler sammeln Spenden

Süßes Buffet für Hilfsprojekte in Ghana Das Bersenbrücker Kreisblatt berichtet Der Religionskurs des Jahrgangs 12 der Integrierten Gesamtschule Fürstenau lud alle Religionskurse ein. Die Kursteilnehmer von […]
22. Januar 2018

IGS-Schüler bei Bio-Olympiade

17. Januar 2018

Bundestag live!