Projekte

Mobilität lernen

Die Gefahren der Mobilität erkennen können und sein Verhalten entsprechend anzupassen hieß es unter anderem während des Mobiltätstages, an dem die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs der IGS Fürstenau teilgenommen haben. Unterstützt wird die Aktion von der Verkehrswacht Bersenbrücker Land e. V. und der Polizei. Diese außerunterrichtliche Veranstaltung umfasst verschiedene Themen der Mobilität.

So konnten die Schüler beispielsweise am Fahrradsimulator ihr Reaktionsvermögen und richtiges Verhalten im Straßenverkehr unter Beweis stellen. Hierzu wurden auf einem Monitor unterschiedliche Szenen eingespielt, unter anderem Fußgänger, die unvermittelt den Radweg queren. Hier waren vorausschauendes Fahren und schnelles Handeln gefordert. Die Polizei überprüfte an einer anderen Station die Verkehrssicherheit der Schülerfahrräder und hielt Vorträge zum Thema Sicherheit im Verkehr. Spannend war besonders die Erkenntnis, dass der sogenannte „Tote Winkel“ ein echter Gefahrenpunkt ist.
Insgesamt war dieses jährliche Projekt sehr b e w e g e n d  und alle Schülerinnen und Schüler waren richtig m o b i l.

Fotos: Björn Thienenkamp

28. September 2018

Verkehrssicherheitstag „FahrRad… aber sicher!“ an der IGS Fürstenau

30. August 2018

Probenwoche der IGS-Bigband

Wie in jedem Jahr, so auch im Spätsommer 2018 sind die Musikerinnen und Musiker der Bigband der IGS Fürstenau zu einer Probenwoche im Naturfreundehaus Teutoburg bei Bielefeld zu Gast.
1. August 2018

Die IGS Fürstenau bietet als einzige Schule in Deutschland Voltigieren als Abitur-Fach an

Als einzige Schule in Deutschland bietet die IGS Fürstenau Voltigieren als Abitur-Fach an. Jana Brügging wird die bundesweit erst dritte Abiturientin sein, die sich auf einem Pferd prüfen lässt.Besuch einer Kür in der letzten Stunde vor den Ferien.
26. Juni 2018

IGS-Schülerinnen erfolgreich in der Biologie-Olympiade

In diesem Jahr haben mit Michelle Hacker und Hanna Milius zwei Schülerinnen der IGS Fürstenau sehr erfolgreich an der 29. Internationalen Biologie-Olympiade (IBO) teilgenommen. In den ersten beiden Ausscheidungsrunden gehörten sie zu den besten 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Deutschlands und qualifizierten sich damit für die dritte Runde, die eine Woche lang am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel stattfand.
7. Juni 2018

IGS Fürstenau wieder eine Hochburg des Schulreitsports