Einführungsphase: 11. Jahrgang

Unsere Schülerinnen und Schüler in der Einführungsphase kommen zu 60% aus unserer eigenen Schule und zu 40% aus umliegenden Nachbarschulen. Das Einzugsgebiet erstreckt sich von Lingen bis Gehrde und von Bramsche bis Quakenbrück.
Für die neu zusammenzustellenden Klassen werden alle Schülerinnen und Schüler vermischt, wobei aber immer auf Freundschaftsgruppen geachtet wird.
Die Schülerinnen und Schüler werden in fünf Klassen organisiert. Wichtig ist uns, dass sich die Schülerinnen und Schüler von Beginn an als ein Jahrgang begreifen, der sich gemeinsam auf den Weg zum Abitur macht.


Der Pflicht-Unterricht im Jahrgang 11 findet überwiegend im Klassenunterricht statt.

Aufgabenfeld A: Deutsch und Englisch (jeweils dreistündig), Kunst und Musik (jeweils zweistündig).

Aufgabenfeld B: Politik-Wirtschaft (zweistündig), Erdkunde und Geschichte (jeweils zweistündig, aber epochal, also jeweils nur ein Halbjahr).

Aufgabenfeld C: Mathematik (dreistündig), Chemie, Biologie, Physik (jeweils zweistündig).
Das Fach Sport, das keinem Aufgabenfeld zugeordnet ist, wird zweistündig in der Klasse unterrichtet.

Kursunterricht findet statt

in den Pflichtfächern:

1. Französisch oder Latein (weitergeführte 2. Fremdsprache oder neu angefangene Fremdsprache). Diese Fremdsprache wird vierstündig unterrichtet. Wer ab dem 6. Schuljahr eine 2. Fremdsprache bis einschließlich Klasse 10 erlernt hat, kann in Klasse 11 diese Fremdsprache abwählen und muss keine neue Fremdsprache erlernen. Jedoch werden dadurch die Wahlen zur Qualifikationsphase stark eingeschränkt.
2. Religion oder Werte und Normen (zweistündig).

in Wahlfächern:

1. Informatik
2. Sport-Theorie
Beide Fächer werden zweistündig unterrichtet. Das Fach Sport kann als Prüfungsfach in der Qualifikationsphase gewählt werden. Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme an dem Fach Sporttheorie in der Einführungsphase.

Projektwoche

In der Woche vor den Herbstferien findet eine Projektwoche statt. In dieser Woche steht das Thema Berufsorientierung im Vordergrund.

Berufspraktikum

Während der letzten beiden Wochen vor Ende des 1. Schulhalbjahres findet ein Berufspraktikum statt. Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase sind aufgefordert, sich frühzeitig einen Praktikumsplatz zu suchen. Ziel ist der Einblick in Berufe, für die ein höherwertiger Schulabschluss (Abitur/ Fachhochschulreife) oder ein Studium vorausgesetzt wird.