Ministerpräsident Stephan Weil überreicht einen Förderscheck und würdigt die IGS Fürstenau

Für das Engagement im Reitsport

Ministerpräsident Stephan Weil hat der IGS Fürstenau am Freitag in Hannover einen Förderscheck von der Pferdeland Niedersachsen GmbH überreicht. Damit würdigte er das langjährige Engagement der Schule im Reitsport.

Inzwischen engagiert sich die IGS seit 30 Jahren für den Reitsport. Den Grundstein legten Reit-AGs, ein großer Meilenstein war der Bau des Schulreitsportzentrums in unmittelbarer Nähe zur Schule. Mit den dort unterhaltenen Schulpferden hätten die Reit-AGs erweitert und eine Voltigier-AG eingeführt werden können, heißt es in einer Würdigung. Das Gebäude bietet die Möglichkeit zu Klassenfahrten und Workshops. Inzwischen wird der Pferdesport bis in die Oberstufe in den Unterricht integriert. Jedes Halbjahr wird unter anderem ein Sportkurs im Block für Schüler mit und ohne Reiterfahrung angeboten. Weiterhin ist das Voltigieren als sportpraktische Teilprüfung im fünften Abiturfach als Pilotprojekt zugelassen. Das Schulreitsportzentrum mit seiner Reithalle wird seit Jahren vom Reit- und Fahrverein Fürstenau geleitet, der eng mit der IGS kooperiert. Das alles geschieht auf ehrenamtlicher Basis.

Wie berichtet, wird derzeit eine weitere Reitsporthalle gebaut, die ausschließlich dem Schulsport und speziell auch Inklusionsprojekten dienen soll. Hier sollen zusätzlich das benachbarte neue Kinderzentrum sowie die Grundschulen in Fürstenau einbezogen werden. Auf diese Weise soll ein Bildungscampus entstehen, in dem Pferdesport von der Krippe bis zum Abitur“ ermöglicht wird. Speziell das würdigt die Pferdeland Niedersachsen GmbH mit ihrem Scheck über 500 Euro.

Bei der Übergabe an die IGS-Vertreter würdigte Ministerpräsident Stephan Weil ebenfalls das Engagement der Schule. Er betonte, dass die Landesregierung alle pferdesportlichen Aktivitäten gerne unterstütze. Sie seien für das Pferdeland Niedersachsen wichtig – auch wirtschaftlich.

Foto: Jürgen Sander