Jürgen Sander

Mobilität lernen

Die Gefahren der Mobilität erkennen können und sein Verhalten entsprechend anzupassen hieß es unter anderem während des Mobiltätstages, an dem die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs der IGS Fürstenau teilgenommen haben. Unterstützt wird die Aktion von der Verkehrswacht Bersenbrücker Land e. V. und der Polizei. Diese außerunterrichtliche Veranstaltung umfasst verschiedene Themen der Mobilität.

So konnten die Schüler beispielsweise am Fahrradsimulator ihr Reaktionsvermögen und richtiges Verhalten im Straßenverkehr unter Beweis stellen. Hierzu wurden auf einem Monitor unterschiedliche Szenen eingespielt, unter anderem Fußgänger, die unvermittelt den Radweg queren. Hier waren vorausschauendes Fahren und schnelles Handeln gefordert. Die Polizei überprüfte an einer anderen Station die Verkehrssicherheit der Schülerfahrräder und hielt Vorträge zum Thema Sicherheit im Verkehr. Spannend war besonders die Erkenntnis, dass der sogenannte „Tote Winkel“ ein echter Gefahrenpunkt ist.
Insgesamt war dieses jährliche Projekt sehr b e w e g e n d  und alle Schülerinnen und Schüler waren richtig m o b i l.

Fotos: Björn Thienenkamp

28. September 2018

Verkehrssicherheitstag „FahrRad… aber sicher!“ an der IGS Fürstenau

18. September 2018

Kreistag zurrt das Paket für die IGS Fürstenau fest

18. September 2018

Das Trainingslager hat sich gelohnt

4. September 2018

Radio IGS Fürstenau am 12.09. live

Am 12. September geht Radio IGS Fürstenau wieder live aus dem Studio der IGS auf Sendung. Auch die neue Pausenregelung soll in der Sendung zur Sprache kommen. Die Moderation der Sendung hat Joscha Krone!
10. August 2018

Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs

Für die IGS Fürstenau war heute ein besonderer Tag. 127 Schülerinnen und Schüler wurden in einem feierlichen Rahmen ganz herzlich begrüßt. Los ging es in der St.-Katharina-Kirche. Der Schirm als Zeichen für Gottes Schutz und Sicherheit stand im Vordergrund des ökumenischen Einschulungsgottesdienstes. Die Gesänge und Lieder wurden unterstützt von der Chor- und Musical-AG.