Jürgen Sander

Infotag 2019 – die IGS präsentierte ihre pädagogische und fachliche Arbeit und möchte Orientierung geben

Der Infotag 2019 war wieder ein Tag der Begegnung mit zahlreichen Gästen, die an vielen informativen Infoständen und erlebnisreichen Mitmachaktionen teilnahmen. Die IGS Fürstenau als Publikumsmagnet, besonders für die Schülerinnen und Schüler aus den vierten Grundschulklassen.

Ob geführt oder selbst erkundet – die Schule präsentierte an diesem Tag ihr ganzes pädagogisches Angebot. Im großen Forum ging es um 10.00 Uhr los und der Zirkus und die Bigband begeisterten durch ein abwechslungsreiches Programm die kleinen und die großen Zuschauer. Schulleiter Jürgen Sander begrüßte alle Gäste und führte in diesen besonderen Tag ein.

Viele Gespräche gab es z. B. beim Schulelternrat, im Café, an der Saftbar und in der Mensa beim leckeren Probeessen. Zum Staunen und Erleben sorgten die Mittelalter-AG im Innenhof wie die verblüffenden Mitmach-Experimente in den neuen naturwissenschaftlichen Räumen. Neu auf diesem Infotag war die Vorstellung des innovativen 3-D-Druckers. Ein echter Hingucker!

Die Schulgemeinschaft hat sich an diesem Tag vollends eingesetzt, damit Kinder und Eltern eine echte Orientierung bekommen. Hoffentlich ist uns dies gelungen!

Die Schulleitung bedankt sich ganz herzlich für Ihren Besuch und für die vielen anregenden Gespräche!

von Jürgen Schwietert (Bersenbrücker Kreisblatt)

Eine Schule, viele Aktionen


Er erklärte den Schülern den 3-D-Drucker: IGS-Lehrer Holger Isfort (Foto: Jürgen Schwietert).

Die Radiomacher waren live auf Sendung, der neue 3-D-Drucker war im Einsatz, die Big Band sorgte für beste Unterhaltung: Die IGS Fürstenau zeigte beim Tag der offenen Tür am Wochenende interessierten Eltern und künftigen Fünftklässlern die Vielfalt ihres Schulalltages.

Im Namen der IGS begrüßte dann Schulleiter Jürgen Sander Eltern und Kinder. Ziel des Tages sei es, Orientierung zu schaffen. Der Infotag solle den Eltern und Schülern die Möglichkeit eröffnen, die Schullaufbahnen und die pädagogischen Angebote im Rahmen des Ganztages kennenzulernen, betonte der Schulleiter.

Nach den einleitenden Worten ging es mit der Schulerkundung richtig los. An Ständen in den Fluren sowie in den Klassenräumen gab es für die Eltern viele Gelegenheiten, das Innenleben der Schule kennenzulernen – ob es um die vielen Arbeitsgemeinschaften oder um das Lerntraining ging. Zudem informierte die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Nord, vertreten durch Daniel Hoffrogge, über Busverbindungen zur IGS.

Eine wichtige Station war der Werkraum. Hier war der erst kürzlich angeschaffte 3-D-Drucker im Einsatz. Das über 7000 Euro teure, vom Förderverein, der Firma Meurer, dem Schulträger und Stiftungen finanzierte Gerät spuckte viele interessante Dinge, darunter das Logo der IGS aus. „Viele Betriebe arbeiten heute mit 3-D-Druck“, so IGS-Lehrer Holger Isfort. Auch für die Schule könnte das Gerät sehr nützlich sein – handwerklich und pädagogisch.

Während im Werkraum fleißig gearbeitet wurde, war das IGS-Radio mit Tipps und Themen live auf Sendung. Radiomacher Tim Wagemester war mit der Resonanz auf das zweistündige Programm zufrieden. Die Sendung sei gut angenommen worden. Es habe viel Lob gegeben, über das sich auch Jürgen Sander als Mitinitiator des Projektes freute. In Kürze seien die Beträge auf YouTube und über die Homepage der IGS zu hören, so Tim Wagemester.

„Ich freue mich, dass der Tag der offenen Tür so gut angenommen worden ist“, erklärte unterdessen Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken. Er hat selbst die IGS besucht und dort Abitur gemacht. Die Samtgemeinde erarbeite derzeit ein neues Raumkonzept für die Schule, das die gegenwärtigen pädagogischen Ansprüche berücksichtige. Überdies stünden in den nächsten Jahren umfangreiche Renovierungsarbeiten an.

Das bunte Treiben erfuhr überdies zusätzliche Belebung durch die Schulrallye, an der zahlreiche Jungen und Mädchen teilnahmen. Neun Buchstaben galt es zu entdecken und sie zum Lösungswort „Schulspaß“ zusammenzufügen. Als Gewinner des Tages durfte sich Julius Brockhaus über einen IGS-Pullover freuen.

11. Februar 2019

Infotag 2019 an der IGS Fürstenau

Die Radiomacher waren live auf Sendung, der neue 3-D-Drucker war im Einsatz, die Big Band sorgte für beste Unterhaltung: Die IGS Fürstenau zeigte beim Tag der offenen Tür am Wochenende interessierten Eltern und künftigen Fünftklässlern die Vielfalt ihres Schulalltages.
9. Februar 2019

Einladung zum Infotag der IGS Fürstenau von 10 bis 14 Uhr

Am Samstag, dem 09. Februar 2019 sind alle Schülerinnen und Schüler des kommenden 5. Jahrgangs und ihre Eltern eingeladen zum traditionellen Infotag. Auch interessierte zukünftige Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind herzlich zu dieser Schulveranstaltung eingeladen.
8. Februar 2019

IGS Radio Fürstenau sendet live vom Infotag

INFOTAG am 09. Februar 2019 von 10.00 - 14.00 Uhr! An vielen informativen Ständen und durch viele Führungen erhalten die Eltern die Chance, sich einen genauen Überblick über die IGS Fürstenau zu verschaffen – ganz besonders über die Lernatmosphäre. Außerdem stehen das sozialpädagogische Team, der Elternvorstand der IGS, die Firma Hülsmann (Schülerbeförderung) und der Förderkreis der Schule jederzeit für Beratungsgespräche bereit. Der Dialog zwischen Eltern, Schülern und Lehrern wird an diesem Tag großgeschrieben.
8. Februar 2019

Wenn Jung und Alt zusammenarbeiten

Stolz dürfen sie sein: Schüler der IGS Fürstenau übergaben jetzt hochwertige Schränke für das Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen St.-Georg-Kirchengemeinde. Acht Wochen lang hatten sie dafür in der Firma Richter Möbelwerkstätten in einer Generationenwerkstatt mitgewirkt.
4. Februar 2019

Die IGS druckt jetzt in 3-D

Der technische Fortschritt macht es möglich: Heute lässt sich mit 3-D-Druckern vom Schraubenschlüssel bis zur Klammer für Frischhaltebeutel vieles selbst herstellen. Ein Faszinosum. Nun verfügt auch die IGS Fürstenau über einen 3-D-Drucker.